Paartherapie

Eine Paartherapie zielt auf die Bewältigung von Problemen in partnerschaftlichen Beziehungen ab und dient als Unterstützung bei der Erhaltung aber auch Auflösung einer Partnerschaft.

Auch wenn es für viele von uns wie eine Selbstverständlichkeit klingt „in einer Beziehung zu sein“, ist es doch ein komplexer, dynamischer zwischenmenschlicher Prozess. Eine gesunde, zufriedenstellende und langanhaltende Beziehung, Lebenspartnerschaft oder Ehe zu führen, ist sehr anspruchsvoll und erfordert einen fortdauernden Anpassungsprozess.

Viele Beziehungen scheitern daran. Das Ende einer Beziehung ist für viele Menschen sehr schmerzvoll, traurig, mit Stress besetzt und stellt eine gravierende Lebensveränderung dar. Für manche Menschen kann eine Trennung aber auch eine große Erleichterung und Entlastung darstellen.

Paartherapie

Eine Paartherapie dient der genauen Analyse der Partnerschaft und der Klärung der persönlichen Bedürfnisse beider Partner*innen. Der Therapeut unterstützt eine klare und ehrliche Kommunikation und die Paare entwickeln wichtige Kompetenzen im Umgang miteinander. Auch beschäftigt sich die Paartherapie mit der schwierigen Frage, ob die Partnerschaft überhaupt weiter bestehen soll und in welcher Form. Es geht dabei immer darum, einen Konsens zwischen zwei Individuen und den persönlichen Bedürfnissen und Wünschen zu finden. Sollte die Paartherapie zu der Entscheidung führen, die Partnerschaft aufzulösen, sollte sie Hilfestellung bieten, diesen schwierigen Prozess zu begleiten.

Oft kommen Paare sehr spät in die Paartherapie. Sie wird als letzter „Rettungsanker“ angesehen, wenn die Trennung schon kurz bevorsteht. In dieser Situation braucht es Zeit und viel Motivation zur Veränderung, um auch mit Paartherapie einen Ausweg zu finden. Manche Konflikte sind so tief verwurzelt oder es haben sich so viele strittige Themen angesammelt, sodass es keine schnelle und einfache Lösung gibt. Nutzen Sie das Angebot der Paartherapie deshalb rechtzeitig, bevor Sie sich in eine ausweglose Lage befinden.

Die entstehenden Kosten werden privat abgerechnet und belaufen sich auf 150,- € pro Sitzung.