Behandlungsmethoden

„Was du bist hängt von drei Faktoren ab: Was du geerbt hast, was deine Umgebung aus dir machte und was du in freier Wahl aus deiner Umgebung und deinem Erbe gemacht hast.“

Aldous Huxley

Zur Behandlung von psychischen Erkrankungen, aber auch zur Durchführung von Paartherapie, Coaching oder Selbsterfahrung, eignen sich grundsätzlich verschiedene psychotherapeutische Behandlungsmethoden. Nicht alle sind jedoch gleich gut wissenschaftlich untersucht und fundiert. Von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen werden zurzeit vier Therapieverfahren anerkannt und finanziert.


Die analytische Psychotherapie wurde durch Sigmund Freud begründet. Davon zweigte sich die tiefenpsychologische Psychotherapie ab und entwickelte sich weiter. Die Verhaltenstherapie entstand parallel zu diesen beiden Methoden und basiert auf den Lerntheorien von John B. Watson. Das vierte therapeutische Verfahren ist die systemische Therapie, die sich auf den sozialen Kontext fokussiert und die Familie mit einbezieht.

Behandlungsmethoden

In meiner Praxis führe ich Therapien auf der Grundlage von Verhaltenstherapie durch. Da ein Verfahren der menschlichen Komplexität nicht gerecht wird, habe ich mein Repertoire durch weitere therapeutische Methoden ergänzt. Da ist zum einen die klärungsorientierte Psychotherapie, die von Prof. Rainer Sachse aus der Gesprächstherapie weiterentwickelt wurde. Diese Methode lässt sich sehr gut mit der Verhaltenstherapie kombinieren. Zum anderen biete ich auch Ego-State-Therapie an, die sich aus psychoanalytischen, hypnotherapeutischen und systemischen Verfahren zusammensetzt.

Da ich regelmäßig an Fortbildungen und Kongressen teilnehme, werden absehbar zusätzliche Behandlungsmethoden hinzukommen, z.B. Hypnotherapie (2021).

Startseite